Jahreshauptversammlung 2019

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Steinfurth e.V. begrüßten der 1. Vorsitzende Peter Hess sowie der Wehrführer und 2. Vorsitzende Benjamin Schwebel die rund 50 Mitglieder und Gäste im neu renovierten Schulungs- und Tagungsraum des Gerätehauses der FFW.

Die geladenen Gäste, wie Herr Bürgermeister Klaus Kreß, Herr Stadtverordnetenvorsteher Gerhard Hahn und Herr Ortsvorsteher Markus Philippi konnten sich bei Betreten des Schulungsraums gleich einen Blick über den Fortgang der Renovierungsarbeiten verschaffen. So erstrahlt der Schulungsraum nun in hellem Glanz, dank neuester, energieeffizienter LED-Beleuchtung. Diese wurde von der Firma Stefan Bechtold gesponsort, der selbst auch ein aktives Mitglied ist. Weiterhin konnte die durch ein erfolgreiches Crowdfounding finanzierte Tagungstechnik teilweise bereits installiert werden.

Benjamin Schwebel berichtete von den wichtigsten Ereignissen der vergangenen zwölf Monate, in welchem die Einsatzabteilung zu 39 Einsätzen alarmiert wurde sowie bei insgesamt acht Veranstaltungen im Rosensaal einen Brandsicherheitsdienst gewährleistete.

Sehr erfreulich ist, dass die Einsatzabteilung vier neue Mitglieder hinzugewinnen konnte und nun aus 3 Feuerwehrfrauen und 25 Feuerwehrmännern besteht.

Kassenwartin Jessica Hofmann trug die Zahlen des Geschäftsjahres vor.

Auch die Abteilung der Jugendfeuerwehr berichtete von einem besonders spannenden Jahr. So fand u. a. im Mai ein Berufsfeuerwehrtag statt. Hier erlebten die vier Mädchen und neun Jungen einen 24-Stunden Dienst im Gerätehaus nach dem Vorbild eines originalen Wachtages inkl. Fahrzeugpflege, Kochen, Reinigungsdienst und eigens konstruierten Einsätzen.

An der Spitze der Jugendfeuerwehr vollzog sich ein Wechsel. So wurde Markus Schwegler nach mehr als 15 ereignisreichen Jahren als Jugendwart herzlich verabschiedet. Seinen Posten übernimmt nun Andreas Eimer, der noch in der Sitzung vom stellvertr. Stadtbrandinspektor Wolfgang Löffler offiziell als Jugendwart benannt wurde.

Teile diesen Beitrag: